Makita ist weltweiter Marktführer von Elektrowerkzeug

Makita wurde 1915 in Japan gegründet. Dieses Unternehmen gibt es seit 1977 mit einem eigenen Standort in Deutschland. Hier werden mittlerweile ungefähr 700 Maschinen aus dem ganzen Sortiment mit unterschiedlichen Ausführungen und Zubehör veräußert. Dabei geht es um Elektro-, Akku- und Benzinwerkzeuge. Im deutschen Firmensitz in Ratingen werden seit 2011 für ganz Deutschland Kundenaufträge durch großzügige Lagerplätze, moderne Logistik und ideale Bedingungen für Reparaturen abgewickelt. Die Produkte des international führenden Anbieters von elektrischem Werkzeug sind besonders leistungsfähig und langlebig. In den unterschiedlichsten Bereichen kann sich die Premiummarke mit den Wettbewerbern messen. Hierbei ist es egal, ob es sich um Akku-Maschinen, benzinbetriebene Geräte oder Elektrowerkzeuge handelt. Auch Trennschleifer, Pumpen und andere Arbeitsmittel werden auf der Baustelle benötigt, insbesondere da, wo in der Nähe ein Netzanschluss verfügbar ist.

Für Profis und Heimwerker

Bei der Entwicklung der meisten Maschinen von Makita hat man sich nach den Bedürfnissen der Profis gerichtet, welche in der Industrie und auf der Baustelle arbeiten. Das heißt, dass die Geräte selbst unter erschwerten Bedingungen langwierige Einsätze durchstehen. Beim Hausgebrauch wäre das manches Mal mehr als genug, weswegen in der Bundesrepublik das japanische Unternehmen die Produktkategorie Makita mt schuf, welche sich an die Hobbyhandwerker wendet. Man findet hier leistungsstarke elektrische Werkzeuge in hoher Qualität und einem besonders guten Preisleistungsverhältnis.

Damit können alle mit niedrigen Anforderungen an die höchstmögliche Leistung ihrer Maschinen trotzdem von der bekannten Qualität der japanischen Marke profitieren. Es ist gut zu wissen, dass die Geräte des asiatischen Herstellers auf die Bedürfnisse professioneller Nutzer ausgerichtet sind. Im Werkzeugmarkt zählen sie zu den leistungsstarken Artikeln. Aufgrund der langlebigen Qualität und der hochwertigen Verarbeitung eignen sich solche Maschinen auch für die härtesten Einsätze. Man muss sie weniger oft auswechseln. Das schont den Verbrauch der natürlichen Ressourcen. Was das nachhaltigere Arbeiten und Produzieren angeht, engagiert sich die Firma zusätzlich beispielsweise mit dem Verwenden von umweltverträglichen Materialien und dem Einsetzen von schonenden Herstellungsmethoden.